Vergolden Sie sich Ihr Weihnachtsfest!

Sichern Sie sich die Chance auf einen Goldbarren im Wert von ca. 100€.

Weihnachten steht vor der Tür. Um die Wartezeit etwas zu verkürzen, haben wir für Sie unser „Goldene Weihnachten“ Weihnachtsgewinnspiel vorbereitet. Testen Sie Ihr Wissen rund um Weihnachten und Weihnachtsbräuche auf der ganzen Welt. Beantworten Sie bis zum 16.12.2018 um 23:59 Uhr (MEZ) unsere 16 Fragen und sichern Sie sich die Chance auf unseren Hauptgewinn: einen Goldbarren im Wert von ca. 100€.

Als weitere Gewinne warten ein Einkaufsgutschein von Amazon im Wert von 70€ (2. Platz) und ein Wertgutschein von IKEA in Höhe von 40€ (3. Platz).

Die Teilnahmebedingungen und weitere Informationen finden Sie hier.

Gewinnspiel starten
1 / 16

Frage 1:

In welchen dieser Länder, kommt das Christkind an Weihnachten und nicht der Weihnachtsmann?

  • In Russland und Österreich.
  • In Deutschland und Ungarn.
  • In Grönland und Bolivien.
nächste Frage
2 / 16

Frage 2:

Welchen besonderen Weihnachtsbaumschmuck findet man in den USA an jedem Baum?

  • Die Weihnachtskarotte. Wer sie am Weihnachtsbaum findet, dem steht ein glückliches Jahr bevor.
  • Die Weihnachtsgurke. Wer sie am Weihnachtsbaum findet, erhält ein zusätzliches Geschenk.
  • Den Hundeknochen. Wer ihn am Weihnachtsbaum findet, dem steht unerwarteter Besuch ins Haus.
nächste Frage
3 / 16

Frage 3:

In welchem Land beginnt die Weihnachtszeit bereits am 13. November mit einem magischen Weihnachtsbrot, das mit Roggen, Buchweizen und Weizen gebacken wird?

  • In der Slowakei.
  • In Serbien.
  • In Slowenien.
nächste Frage
4 / 16

Frage 4:

In welchem Land werden 12 Nächte lang Weihnachtsfeuer zum Schutz gegen Kobolde entzündet?

  • In Griechenland, wobei das größte Holzscheit für die Heilige Nacht aufgehoben wird, um das Christuskind zu wärmen.
  • In Deutschland, genauer gesagt im Erzgebirge, wo viele Kobolde ihr Unheil treiben sollen.
  • In Irland, um vor Hungersnöten zu schützen, die die Irischen Leprechauns mit sich bringen.
nächste Frage
5 / 16

Frage 5:

Auf welcher Festtafel gibt es an Heilig Abend traditionell 12 verschiedene Gerichte zur Auswahl?

  • In Polen werden 12 fleischlose Speisen, in Erinnerung an die 12 Apostel, für die Gäste zubereitet und dazu deckt man oft sogar einen weiteren Platz für unerwartete Gäste ein.
  • In Portugal steht die 12 für die Vollkommenheit und die Harmonie, welche das Produkt aus der 3 (als Symbol für das Göttliche) und der 4 (als Symbol für Ordnung) sind. Die 12 Speisen an Weihnachten drücken dies aus.
  • In Israel symbolisieren die 12 verschiedenen Speisen die 12 Söhne des Jakob, wie es im Buch Genesis Kap. 49, Vers 28 steht.
nächste Frage
6 / 16

Frage 6:

Wo werden die Kinder am 6. Januar von einer Hexe beschenkt?

  • In Bulgarien schwebt die Hexe Veshtitsa von Haus zu Haus und erfüllt den braven Kindern einen Wunsch, die unartigen Kinder bekommen ein Scheit Holz.
  • In Mexiko reitet die Hexe Hechicero auf ihrem Esel von Haus zu Haus und beschenkt die lieben Kinder mit Süßigkeiten, den unartigen Kindern hinterlässt sie Bohnen.
  • In Italien fliegt die Hexe Befana mit ihrem Besen von Haus zu Haus und bringt den braven Kindern Geschenke und den unartigen Kindern Kohlestücke.
nächste Frage
7 / 16

Frage 7:

In welchem Land kommt der Weihnachtsmann in Badehose und Bademantel?

  • In Australien, da es hier zur Weihnachtszeit Hochsommer ist.
  • In Finnland, wo sich der Weihnachtsmann nach dem Geschenkeverteilen dem traditionellen Gang in die Sauna widmet.
  • In Island, weil er, wenn er mit seinem Schlitten im Tiefflug ist, oft von den Geysiren geduscht wird. Badekleidung trocknet schließlich schneller.
nächste Frage
8 / 16

Frage 8:

Unter welchem Zweig darf man sich an Weihnachten küssen?

  • Tannenzweig
  • Mistelzweig
  • Kirschzweig
nächste Frage
Ganz schönes Durchhaltevermögen: schon über die Hälfte geschafft!

Frage 9:

Wo klopfen zur Weihnachtszeit tote Pferde an die Haustür?

  • Diesen Brauch, namens „Mari Lwyd“ gibt es in Wales. Hier ziehen einige Bewohner von Tür zu Tür. Einer ist dabei als totes Pferd verkleidet. Sie singen Lieder und hoffen auf Essen und Trinken. Wer seine Tür öffnet und Einlass gewährt, wird unterhalten. Außerdem soll das Ganze, Glück bringen.
  • Diesen Brauch, namens „Capall Mharbh“ gibt es in Nordirland. Es soll an Morty Sullivan und die Sage „Fairy legends and traditions of the South of Ireland“ von Thomas Crofton Croker erinnern. Er wird auf seiner Wallfahrt von einer Hexe zum Trinken verführt und von ihr auf ein Schattenpferd gesetzt.
  • Diesen Brauch, namens „Each Marbh“ gibt es in Schottland.Hier ziehen Kinder von Tür zu Tür. Sie ziehen ein Pferd hinter sich her, welches von den Menschen mit Süßigkeiten gefüllt werden muss. Dieser Brauch verspricht dem Süßigkeitenspender Schutz vor Hungersnot.
nächste Frage
Ganz schönes Durchhaltevermögen: schon über die Hälfte geschafft!

Frage 10:

Welcher Weihnachtsmann transportiert die Geschenke in einem Korb?

  • Väterchen Frost in Russland.
  • Santa Claus in den USA.
  • Père Noël in Frankreich.
nächste Frage
Ganz schönes Durchhaltevermögen: schon über die Hälfte geschafft!

Frage 11:

Wo freuen sich Kinder in jedem Jahr am 8. Dezember auf den „kackenden Baumstamm“?

  • In Spanien, genauer gesagt in Katalonien. Hier schlagen Kinder mit Stöcken auf einen mit Süßigkeiten gefüllten Baumstamm ein und singen dabei „Kack, Tío, Kack!“.
  • In Indien, genauer gesagt in Bangladesch. Hier beginnt die Kokosnussernte. Dabei werden die reifen Kokosnüsse von den Bäumen geworfen. Die Tradition ist hierbei, dass die Kinder versuchen die Kokosnüsse zu fangen. Eine gefangene Kokosnuss bringt Glück im neuen Jahr.
  • In Kanada, genauer gesagt in der Provinz Québec. Hier startet die Ahornsirup-Ernte, bei der die Kinder den süßen Erst-Saft der Ahornbäume als Leckerei genießen dürfen.
nächste Frage
Ganz schönes Durchhaltevermögen: schon über die Hälfte geschafft!

Frage 12:

Wer schrieb die berühmte Erzählung „Eine Weihnachtsgeschichte“?

  • William Shakespeare
  • Charles Dickens
  • Friedrich Schiller
nächste Frage
Endspurt! Die letzten 4 Fragen stehen bereit.

Frage 13:

In welchem Land stellt man für die Weihnachtswichtel eine Schüssel Reisbrei bereit?

  • In Kanada. Der warme Reisbrei soll die Wichtel auf ihrem Weg durch den vielen Schnee von innen wärmen und ihnen Kraft verleihen.
  • In Dänemark. Denn hier bekommt der Weihnachtsmann Unterstützung von den rotmützigen Wichteln, den sog. Nissen. Diese sollen sich am Reisbrei satt essen, damit sie auch im nächsten Jahr wieder einen Platz für die Geschenke finden.
  • In Peru. Aufwändig verziert mit frischen Früchten, sollen sich die Weihnachtswichtel satt essen, um auf Ihrem Weg durch die bergige Landschaft jedes Haus besuchen zu können.
nächste Frage
14 / 16

Frage 14:

In welchem Land schneidet man traditionell am 24. Dezember einen Apfel quer auf und warum?

  • Im Libanon. Um die Kerne vor einer Verletzung durch das Messer zu schützen, schneidet man hier den Apfel quer auf. Mit den so gewonnenen Kernen soll der heimische „Malus trilobata“ vor dem Aussterben geschützt werden.
  • In Nordkorea. Das Kerngehäuse des aufgeschnittenen Apfels soll den Anfangsbuchstaben des zukünftigen Ehepartners zeigen.
  • In Tschechien. Der aufgeschnittene Apfel soll die Zukunft voraussagen. Nach alter Überlieferung bedeutet ein sternförmiges Kerngehäuse Glück und ein Kreuz sagt Unheil voraus.
nächste Frage
15 / 16

Frage 15:

Warum wird in den USA Weihnachten, also „Christmas“ auch „Xmas“ genannt?

  • Es ist eine Erfindung der Werbebranche.
  • Weil Christus im Griechischen mit „chi“ geschrieben wird und der griechische Buchstabe dafür aussieht wie ein X.
  • Es lässt sich schneller schreiben.
nächste Frage
Sattelt die Rentiere, nur noch eine Frage.

Frage 16:

In welchem Land spielt man sich am 28. Dezember gegenseitig Streiche?

  • In Kolumbien und zwar am Feiertag „Niños traviesos“.
  • Auf den Philippinen und zwar am Feiertag „Niños inocentes“.
  • In Sierra Leone und zwar am Feiertag „Niños molestos“.
weiter zum Teilnahmeformular

Anrede*


* Pflichtfelder

Hoppla. Sie haben nicht alle Pflichtfelder ausgefüllt. Bitte prüfen Sie nochmal Ihre Angaben und klicken Sie erneut auf „Teilnehmen“.
Hmm … da scheint etwas schief gelaufen zu sein. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ups, diese E-Mail-Adresse wurde bereits für das Gewinnspiel registriert. Bitte nutzen Sie eine andere E-Mail-Adresse.

Geschafft!

Ihre Teilnahme war erfolgreich.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme an unserem HARO Weihnachtsgewinnspiel! Ihre Daten wurden erfolgreich gespeichert.
Sie haben insgesamt {{correctAnswers}} von 16 Fragen richtig beantwortet.

Unser Gewinnspiel läuft noch bis zum 16.12.2018, 23:59 Uhr (MEZ). Nach dem Ende erhalten Sie von uns eine Nachricht, ob Sie gewonnen haben und die Auflösung unserer Gewinnspielfragen.

Viele weihnachtliche Grüße aus Stephanskirchen
Ihr
HARO-Team

zurück weiter
Klicken Sie hier, um das Fenster zu schließen.

We have noticed that you are from the following country: United States
Would you rather use the German language version?

Yes, please! No, thank you!

Klicken Sie hier, um das Fenster zu schließen.
Vom Wunschzettel entfernen

Artikel wurde von Ihrem Wunschzettel gelöscht

Zum Wunschzettel hinzufügen

Artikel wurde Ihrem Wunschzettel hinzugefügt

HARO Webloader